Schleswig-Holstein entwickelt Landeslösung für digitale Weiterbildung

Die touristischen Regionen im Land Schleswig-Holstein haben sich zusammen mit der WT.SH und dem eLearning Anbieter Teejit auf die Einführung einer Landeslösung zur digitalen Weiterbildung von touristischen KMU verständigt.
Nach einem umfangreichen Abstimmungsprozess mit den Regionen und Orten, der WT.SH und weiteren Anbietern digitaler Weiterbildung konnte nun ein gemeinsamer Weg definiert werden, welcher es allen Regionen und Orten im Land ermöglicht, ihren Betrieben schnell und kostengünstig digitale Weiterbildungsangebote zur Verfügung zu stellen.

Dabei werden alle Lerninhalte von den verschiedenen Anbietern in einem landesweiten Knowledge Hub hinterlegt und von den Regionen und Orten jeweils mit deren spezifischen Besonderheiten ergänzt. Jeder Ort kann künftig eine individuelle Schulungsumgebung in seiner eigenen Website integrieren und somit den Leistungsträgern an gewohnter Stelle hochwertige Lerninhalte aus dem Knowledge Hub anbieten, diese mit ortsspezifischen Ergänzungen anreichern und die Aktivitäten der Nutzer auswerten. Komplettiert werden die Lerninhalte durch Live-Webinare und regelmäßige Newsletter mit zusätzlichen kleinen Lerneinheiten.

Die Entwicklung einer Landeslösung basiert auf der bereits bestehenden erfolgreichen Kooperation der Nordsee Tourismus Service GmbH und Teejit, einem spezialisierten Anbieter für touristische eLearning Projekte.
Letztere fungieren auch in der Landeslösung sowohl als technischer Dienstleister als auch als Lieferant von Lerninhalten. Weitere Inhalte werden von der FH Westküste bereitgestellt, die Webinare von der eTourismus-Adademie der Secra durchgeführt.

In einem ersten Schritt werden vor allem Themen rund um die Digitalisierung bedient: Social Media, Website, Bewertungen und einige mehr. Das Portfolio wird kontinuierlich erweitert und auch durch Inhalte aus anderen Themenbereichen ergänzt.

Die neue Clustermanagerin, Dr. Carola May, merkt dazu an: „Auch aus meiner Sicht hat meine Vorgängerin Kim Hartwig Weitsicht bewiesen. Der Wissens- und Technologietransfer zum Thema Digitalisierung ist eine zentrale Ressource für die Erhaltung und Entwicklung der Wettbewerbsfähigkeit des Tourismus. Ich freue mich daher schon auf die in Aussicht gestellten praxisrelevanten Weiterbildungsangebote für die Betriebe im Land Schleswig-Holstein.“

Interessierte Orte in Schleswig-Holstein erhalten bei der NTS, dem OHT, der HLMS, der MAKS oder direkt bei der WT.SH weitere Informationen über Konditionen und Inhalte.

Kommentare sind gesperrt